Stand Montag, 27.07 2020

Der Sängerbund-Vorstand ist der Empfehlung des Chorverbandes gefolgt, dass ein Probenbeginn frühestens nach den Sommerferien sinnvoll ist, da die Auswirkung der Aerosole auf die Übertragung noch nicht genügend erforscht ist und die Wissenschaft noch keine eindeutige Meinung dazu hat.
In zwei aktuellen Chorproben-Fällen hat jeweils ein “Superspreader” die Hälfte der anwesenden Chormitgliedern infiziert.
Die lange Verweildauer in einem Raum während der Probe habe “es offensichtlich unerheblich gemacht, wie weit man voneinander weg sitzt”.

Da der Schutz des Einzelnen – unserer Sängerinnen und Sänger – im Vordergrund stehen sollte, können wir uns bei der derzeitigen Lage und bei einem verantwortungsbewussten Umgang, keine Chorprobe vorstellen.

Wir bitten alle Sängerinnen und Sänger um Verständnis und bleibt gesund.