Wunderschöne Weihnachtsfeier

Mit einem Sekt wurden wieder alle Gäste bei der diesjährigen Sängerweihnacht am letzten Samstag in der Kelter begrüßt.
Unter dem Motto “Farbenfroh = Harmonie” hatten wieder die LaVidafrauen fleißig gebastelt, besonders Chefdekorateurin Lina hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und die Kelter festlich geschmückt. Viele Teelichtgläser, jedes einzeln liebevoll, individuell weihnachtlich bunt gestaltet beleuchteten den Raum und für jeden Gast lag ein kleiner gefalteter Kranich bereit.
ChorvisionMit “Der Geist von Gott weht wie der Wind” und “Feliz Navidad” eröffnete der gemischte Chor Vision unter der Leitung von Joachim Schmid die Feier.
Der erste Vorsitzende Wolfgang Kehrer freute sich in seiner Begrüßungsrede darüber, dass es im Sängerbund nach wie vor einen hohen Stellenwert hat, das Sängerjahr gemeinsam zu beschließen, sich auf das nahende Weihnachtsfest vorzubereiten und miteinander zu feiern. Liebe Grüße gingen an alle Ehrengäste die für aktives Tun geehrt wurden, die dem Sängerbund viele Jahre die Treue gehalten haben, Jubilare die einen runden Geburtstag hatten, die Ehrenvorstände Karl und Fred und deren Frauen, die Kinderchorleiterin Katja Sequenzia mit Mann, die Chorleiterin des Frauenchors LaVida Inge Wohlfarth mit Mann, dem Men@Voice Chorleiter Gerd Clauss mit Frau und natürlich an den Chorleiter der Stammchöre und musikalischen Gesamtleiter Joachim Schmid.
Ein ganz besonderes liebes Grüßle ging an die Repäsentantin des Chorverbands Karl-Pfaff, Dorothea Labudde-Neumann, die den deutschen Chorverband und die deutsche Chorjugend repäsentierte. Ein herzliches Willkommen ging auch an Bürgermeister Gerhard Gertitschke und seine Frau.
Wolfgang Kehrer gab einen kurzen Überblick über die im Jahr stattgefundenen Auftritte, die teilweise regelmäßig jedes Jahr stattfinden. Im vergangenen Sängerjahr gab es aber auch das zehnjährige Jubiläum von men@voice, einem Männerchor wie es ind der Art noch nicht so viele gibt, die Teilnahme des gemischten Chor Vision bei Open Sound in Metzingen, welche zu einer Einladung zum Singen bei einem Jubiläumskonzert in Weilheim führte, das dieses Jahr in der Festhalle stattgefundene Männerchorevent, der Gottesdienst mit dem Gospelprojektchor, die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge und als letzten offiziellen Außenauftritt das Adventssingen.”Wir können nnerhalb der Gemeinde ein erfolgreiches Jahr verbuchen, haben den Namen des Sängerbundes aber auch wieder wohlklingend hinausgetragen”. Er dankte allen für die vielen geleisteten Mitwirkungen, aber auch den Familienmitgliedern, die diese Einsätze mittragen.
MaennerchorDer Männerchor trug anschließend “Herr, wir bitten: Komm und segne uns” und “Weihnachtslied” mit einem Text von Theodor Storm vor.
Das anschießende Essensbuffet wurde von der Metzgerei Jaissle geliefert und war reichhaltig und sehr lecker.
Der Jugendchor “Young Generation” sang “Leise rieselt der Schnee” und “Let my light shine” mit einem Solo von Nina Lorch und erhielten für ihren Gesang tosenden Applaus. Die jungen Mädels wurden dabei von Gerd Clauss am Klavier begleitet. Gemeinsam mit LaVida sangen sie dann “Thy word”.
Unter Chorleiterin Inge Wohlfarth brachte der Frauenchor anschließen “Joy to the world” dar. Anschließend war Kinderchorleiterin Katja Sequenzia gefordert: Das X-Mass-Quodlibet sollte von allen gesungen werden. Jede Tischreihe hatte ein anders Lied zugeordnet bekommen. “Ihr Kinderlein kommet”, Kling Glöckchen”, “Fröhliche Weihnacht”, “Heaven is a wonderful Place” und “Christmass is a wonderful day” wurde von allen souverän gleichzeitig gesungen, hat total Spaß gemacht und sich auch toll angehört. Ihren Sonderapplaus hatte sich Katja redlich verdient.
Das anschließende Nachtischbuffet war wieder von den Frauen vom gemischten Chor und LaVida gestiftet worden und sehr reichhaltig und lecker.
Unter der Leitung von Chorleiter Joachim Schmid sang anschließend der Männerchor das stimmungsvolle Lied “Weihnachtsglocken” und “Hör in den Klang der Stille”.
Ehrungen
Der Höhepunkt der Weihnachtsfeier sind immer die Ehrungen.
Als Vertreterin der deutschen Chorjugend übernahm Dorothea Labudde- Neumann die Aufgabe und Freude, Nina Lorch für 10 Jahre aktives Singen zu ehren.
NinaNina stammt aus einer aktiven Sängerfamilie und wechselte schon vor einigen Jahren vom Kinderchor in den Jugendchor. Mit den Worten: “Es freut die Welt wenn es solche jungen Sängerinnen gibt” überreichte Labudde- Neumann Nina die Urkunde der deutschen Chorjugend.

AlfredFür 60 Jahre aktives Singen konnte Ehrenvorsitzender Alfred Schmid geehrt werden. In dieser langen aktiven Zeit war Fred aber auch Kassier, Stimmführer im 1. Bass, 2. Vorsitzender und stolze 15 Jahre 1. Vorsitzender. Unter seiner Vereinsführung wurde der Jugendchor und Kinderchor gegründet. Für den Sängerbund war Alfred Schmid dann auch in der Kinderfest- GBR aktiv. Auch den Oldiehock hat er mit ins Leben gerufen. Neben einer Urkunde überreichte Labudde- Neumann die goldene Ehrennadel des deutchen Chorverbands.
Wolfgang Kehrer überreichte einen Verzehrgutschein und der 2. Vorsitzende Jörn Maas ein Weinpräsent und für seine Frau einen Blumenstrauß. Alfred Schmid meinte, dass seine Frau ihm immer den Rücken freigehalten habe. Da in diesem Jahr wieder Störche Station auf dem Neckartailfinger Kirchturm gemacht hatten, brachte er noch eine kurzweilige Geschichte über Störche dar.

VanessaBaeuerleFür 10- jährige Mitgliedschaft im Sängerbund wurden Vanessa Ott und Harald Bäuerle geehrt.

 

 

 

 

RuoppAuf 50- jährige Vereinsmitgliedschaft können Karl Ruopp, Günther Knöll und Herman Bauer zurückblicken.

 

 

 

RolfVon seinen 60 Jahren Mitgliedschaft im Sängerbund war Rolf Veit 50 Jahre als aktiver Sänger dabei, als Dank erhielt er ein Geschenk und seine Frau einen Blumenstrauß.

 

 

“Das Leben schenkt dir Zeit wie Träume im Wind” meinte der Männerchor bei “Zeit ist ein Geschenk”. Das “Calypso Gloria” vom Chor Vision klappte erst beim 2. Anlauf, aber bei “Zu Bethlem überm Stall” war der Chor dann aufmerksamer.
GospelVor dem gemeinsamen Weihnachtsliedersingen sang der Gospelchor noch unter der Leitung von Gerd Clauss “I woke up this morning” und “Amazing grace”.
Den ganzen Abend über sorgten die “Bludis”, die Tanzgarde des Sängerbunds freundlich und aufmerksam dafür, dass die Gläser stets gut gefüllt waren. und weil die angesetzten Liköre von Andrea und Sina so lecker waren, sang der Frauenchor LaVida noch sein Likörchenlied.
Eine abwechslungsreiche und kurzweilige Weihnachtsfeier in schöner, lockerer, familiärer Atmoshäre beschloss wieder ein vielfältiges Sängerjahr.

=> Zur Bildergalerie